Über das Viertel

Das Viertel rund um den nördlichen Bahnhof bietet viel Potential, wie zum Beispiel dem Alten Botanischem Garten.

IMG_2397

Italienisches Feeling mitten in der Stadt, dies bietet der Königsplatz. Im Sommer finden hier zahlreiche Sonderveranstaltungen statt. Ein Highlight der Stadt!

IMG_4994

Die Dachauer Straße: Sie reicht vom Hauptbahnhof bis Moosach. Hier trifft multikulterelles Flair auf Tourismus.

Dachauerstr_72

Kunstplattform von Staccioli: Am Eingang des Alten Botanischen Gartens steht hier seit 1994 der rote Ring von Staccioli.

Es ist mit 14 Tonnen ein starkes Stück Straßenkunst: Die gigantische Skulptur „Der Ring“ des italienischen Künstlers Mauro Staccioli an der Kunst-Plattform beim Alten Botanischen Garten. Trotz seines Gewichts ist er filigran und scheint zu schweben in der Mitte einer leicht gewölbten Sandfläche, die er minimal berührt. Mit einem Durchmesser von zwölf Metern setzt der rost-rote Ring einen unübersehbaren Akzent an der Stelle eines heterogenen Stadtraums, an der sich historische und moderne Bauten begegnen. Als „rollendes Tor“ dient er für das Münchner Museumsquartier in der Maxvorstadt und war geblieben, nachdem sich zuvor verschiedene Skulpturen-Ausstellungen an diesem Platz abgewechselt hatten. An zwei Seiten flankiert wird der Platz an der Luisenstraße von Platanen und schlichten alten Steinbänken.

Künstler: Mauro Staccioli / Fertigstellung: 1994 / Fläche: 2.800 Quadratmeter / Kosten:
80.000 Euro (Infos von http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/oeffentlicher-raum/platzgestaltung/kunst-plattform.html)

staccioli